Vorteile 

für das Montafon und seine Gäste

Zahlreiche Vorteile

„Wir freuen uns, zusammen mit der Silvretta Montafon dieses für unsere Gemeinde bedeutende ‚Jahrhundertprojekt‘ umzusetzen“, so Gaschurns Bürgermeister Martin Netzer. Denn damit schaffen wir die so wichtige Schneesicherheit, die es den Tourismusbetrieben ermöglicht, den Gästen schon im Dezember ein verlässliches und hochwertiges Skiangebot zu bieten.

Im Zuge des Projekts wird auch die Wasserversorgungsanlage der Gemeinde ausgebaut und im Bereich der Mittelstation ein Hochbehälter für die Trinkwasserversorgung errichtet, der die Löschwassersituation im Bereich der Unterlieger verbessert.

  • Lang herbei ersehnte Qualitätsverbesserung für nächtigungsstärksten Tourismusort des Montafon
  • Gaschurn wird zu einem noch besseren Wintersportort
  • Talabfahrt ist ein Wettbewerbsvorteil für Gaschurner Tourismusbetriebe
  • Absicherung der Wintersaison von DEZ bis APR
  • Tourismusbetriebe durch diese Sicherheit höhere Bereitschaft Investitionen zu tätigen
  • Ski In - Ski Out für Gäste, die am Gundalatscher Berg Urlaub machen
  • Verkehrsentlastung am Gaschurner Berg, weil Wintersport-Gäste kein Auto mehr brauchen (Ski In - Ski Out)

 

„Diese Investition wird sich sowohl für Einheimische als auch für unsere Gäste
äußerst positiv auswirken. Die Piste 60 wird eine wirklich attraktive Piste und ein großer Zugewinn für Gaschurn, die Silvretta Montafon und das ganze Montafon sein.“
 

Martin Netzer
Bürgermeister der Gemeinde Gaschurn

„Die Wintersportler haben in Zukunft die Möglichkeit, mit den Skiern direkt vom
Skigebiet über die präparierte Piste in den Ort abzufahren. Die mit der Talfahrt verbundenen Wartezeiten an der Versettla Bahn gehören somit der Vergangenheit an.“

Martin Oberhammer
Geschäftsführer der Silvretta Montafon

Aufschwung für Betriebe

Mit der neuen Piste ist das klare Ziel verbunden, Gastromie-, Après-Ski- und Beherbergungsbetriebe an der Talabfahrt und am Gaschurner Berg zu beleben – und vielleicht sogar neu entstehen zu lassen. Mit „Ski-in and Ski-out“ als neuem Verkaufsargument. Die Alte Talstation wird dank neuer Talabfahrt noch mehr zum Hotspot: Mit Après-Ski, leckerem Essen und gutem Sound gehört der „echte“ Einkehrschwung dann auch wirklich zum Abschwung eines erlebnisreichen Skitages. DJ-Sound an der acht Meter langen Vallüla Bar oder auf dem Sonnendeck inklusive.